Super-Flex und Super-Flex plus: Äußerst flexible, doppellagige Edelstahlrohre für schwierige Einbausituationen

Schwierige Einbausituationen wie Verzüge im Schornstein stellen besondere Ansprüche an den Planer, den Monteur und das Material. Mit den beiden doppellagigen flexiblen Edelstahlrohren Super-Flex und Super-Flex plus setzen wir neue Maßstäbe in Bezug auf Flexibilität und Montagefreundlichkeit.

Die spezielle Wickelungstechnik mit einseitiger Einspannung erlaubt enge Biegeradien bei hoher mechanischer Stabilität dank einer Wandungsstärke von 2 x 0,11 mm. Dadurch sind Super-Flex und Super-Flex plus auch in schwierigen Einbausituationen leicht installierbar und zuverlässig.

Super-Flex ist aus dem hochwertigen Edelstahl vom Typ 1.4404 (316L) gefertigt und weist hohen Korrosionswiderstand und Säurebeständigkeit auf. Das Material für Super-Flex plus besteht aus dem noch säurebeständigeren Edelstahl 1.4539 (904L). Beide Varianten haben alle notwendigen Korrosionstests bestanden und besitzen die CE Leistungserklärung für flexible Metallinnenrohre nach EN 1856-2 mit freiwilliger Fremdüberwachung nach dem System 2+.

Beide sind in 10 Nennweiten von 100 DN bis DN 200 verfügbar. Dadurch ist der meist knappe Einbauraum bei Schornsteinsanierungen problemlos nutzbar. Die bewährten Steckverbinder zur Kombination mit den starren Formteilen Raab EW gewährleisten eine schnelle und einfache Montage. Die Flexrohre sind sowohl in Standardlängen (10, 30 und 50 m) als auch in individuellen Längen verfügbar.

Die Systeme eignen sich für alle Wärmeerzeuger: vom Brennwertgerät über Kamin- und Kachelöfen, Gaskamine bis hin zu Holz-Pelletheizungen und Hackschnitzelanlagen. Super-Flex ist für Öl und Gas feuchteunempfindlich bis 200 °C im Überdruckbetrieb bis 200 Pa und für Festbrennstoffe bis 600 °C rußbrandbeständig einsetzbar.

Wie alle Raab-Edelstahlrohre sind auch die flexiblen Edelstahlrohre „Made in Germany.“

Super-Flex und Super-Flex plus auf einen Blick

Zertifizierung DOP-No. 0432-CPR-00117-43
T200 P1 WO 200 °C Abgastemperatur, Überdruck 200 Pa, feuchte Betriebsweise für Öl/Gas – mit EPDM-Dichtung
T600 N1 D/WG bis 600 °C Abgastemperatur, Unterdruck, feuchte Betriebsweise für Öl/Gas, Trockenbetrieb für Öl/Gas/Festbrennstoffe, rußbrandbeständig für Festbrennstoffe

Achtung: Bei Verwendung mit starren Bauteilen Raab EW auf abweichende Druck- und Temperaturbeständigkeit beachten!

Material und Ausführungen

  • Super-Flex aus hochwertigem Qualitäts-Edelstahl 1.4404 (316L)
  • Super-Flex plus aus dem noch säurebeständigeren Edelstahl 1.4539 (904L)
  • Wandstärke bei beiden Modellen doppellagig 2 x 0,11 mm
  • Nennweiten von 100 – 200 mm in verschiedenen Abstufungen erhältlich
  • Praktische Verbindungstechnik: Steckverbinder wahlweise für Über- und Unterdruck zum einfachen Übergang von den starren Formteilen auf die flexiblen Rohre.
  • Lieferformen: Die Flexrohre sind in Standardlängen 10, 30 oder 50 m oder individuell konfektioniert lieferbar.
  • Hochwertige Materialien: Neben modernsten Produktionsmethoden ausschlaggebend für die Langlebigkeit des Systems und hohe Korrosionssicherheit.
  • Hohe Qualität: CE Leistungserklärung für flexible Metallinnenrohre nach EN 1856-2 mit freiwilliger Fremdüberwachung nach dem System 2+. Zertifizierte Produktion nach DIN EN ISO 9001.
  • Feuerstätten für Öl, Gas, Festbrennstoffe, Holz, Hackschnitzel, Pellets
  • Niedertemperatur- und Brennwertanlagen
  • Abgastemperaturen bis 600 °C, rußbrandbeständig
  • Trockene und feuchte (FU) Betriebsweise
  • Unterdruck oder Überdruck bis 200 Pa mit Dichtung
  • Ein- und Mehrfachbelegung
  • Raumluftabhängig oder raumluftunabhängig im Schacht (LAS)
  • Querschnittsverminderung bestehender Anlagen

Hier haben Sie die Möglichkeit, die für Sie interessanten Broschüren als PDF-Datei herunterzuladen.

Alle Broschüren

Zulassungen als PDF-Datei herunterladen

Alle Zulassungen

Produktblatt Super-Flex (PDF)

Montageanleitung Super-Flex (PDF)

Häufigsten Fragen und Antworten zum Thema Abgassysteme

FAQ