Project Description

Der möglichst effektive Einsatz von Energie rückt zunehmend in den Vordergrund. Die thermische Energie aus Abgasen kann mithilfe von Wärmetauschern nutzbar gemacht werden.

Hierbei überträgt der Abgaswärmetauscher die Abwärme des Abgases auf das Wasser, das durch das Register des Wärmetauschers strömt.

Dadurch wird das Wasser erwärmt und das Abgas abgekühlt. Die aus dem Abgas zurückgewonnene Wärme kann an anderer Stelle weiterverwendet werden. Vor allem in energieintensiven Industriebetrieben ergibt sich hierdurch eine erhebliche Energiekosteneinsparung.

Wann ist Wärmerückgewinnung sinnvoll?

Die steigenden Energiepreise ermöglichen heute immer kürzere Amortisationszeiten.

Abgastemperatur, Brennerleistung und Betriebsstunden bestimmen, wie lange die Amortisation dauert.

Ausziehbares Register

Das ausziehbare Register ermöglicht eine einfache und gründliche Reinigung.

Diese ist notwendig, wenn nach längerem Betrieb auf den Wärmetauscherflächen Ablagerungen entstanden sind. Bei der Reinigung bleibt das Gehäuse fest eingebaut.

Das Register kann nach Lösen von wenigen Schrauben einfach herausgezogen werden.

Interne Bypass-Lösung

Wird zeitweise keine Wärme benötigt, können die heiße Luft bzw. die Abgase durch den internen Bypass am Register vorbeigeführt werden.

Die Bypassklappen im Wärmetauscher werden durch einen wartungsfreien Stellmotor außerhalb des Gehäuses bewegt.

Die Steuerung dieser Klappen erfolgt durch einen Thermostat oder einen Regler mit Temperaturfühler am Wärmespeicher und am Wärmetauscher.

Externe Bypass-Lösung

Für Anwendungen mit extrem hohen Temperaturen bieten wir alternativ auch eine externe Bypasslösung an. Die heißen Rauch- oder Abgase werden am Register des Wärmetauschers „Thermojekt ® R“ vorbeigeführt.

Eine Verdampfung des Trägermediums in den Registern durch Restwärmeübertrag wird dadurch verhindert.

Die Übertragung von Wärme aus dem Bypass auf das Register wird dadurch auf ein Minimum reduziert.

Diese Features (ausziehbares Register und Bypass-Lösungen können bei den Beschreibungen der einzelnen Typen (R,RB,G…) eingefügt/ergänzt werden.

In energieintensiven Gewerbe- und Industriebetrieben lassen sich durch Wärmerückgewinnung Ressourcen und damit verbundene Kosten einsparen. Hierzu gehören vor allem:

  • Großbäckereien und sonstige produzierende Unternehmen aus der Lebensmittelindustrie
  • Härtereien
  • Gießereien
  • Metallverarbeitende Unternehmen
  • Unternehmen aus dem Bereich Kunststofffertigung
  • Diverse Betriebe mit thermischen Prozessen
  • Unternehmen, die industrielle Lösemittel verbrennen

Größere Unternehmen werden durch Energieaudits und Energiemanagementsysteme sogar gesetzlich verpflichtet, den primären Energieverbrauch zu reduzieren. Obwohl diese Regelungen für kleinere und mittelständische Unternehmen (KMU) noch nicht gelten, können durch den Einsatz einer Wärmerückgewinnung Wettbewerbsvorteile durch niedrigere Produktionskosten erzielt werden.

Unabhängig von der Größe des Unternehmens bedeutet der Einsatz von Wärmerückgewinnungsanlagen:

  • Energiekosteneinsparungen
  • Reduzierung von Treibhausemissionen
  • Unabhängigkeit von Energiepreisen
  • Fördermöglichkeiten und Steuervergünstigungen
  • Imageverbesserung

Berechnung Wärmetauscher (PDF)

Hier haben Sie die Möglichkeit, die für Sie interessanten Broschüren als PDF-Datei herunterzuladen.

Alle Broschüren

NET Broschüre für Gewerbe und Industrie (PDF)

NET Broschüre für Bäcker (PDF)

Häufige Fragen und Antworten zum Thema Wärmetauscher

FAQ