DW-Alkon-XXL

 

Wir wachsen mit Ihren Anforderungen. Unsere Entwickler und Planer realisieren auch aufwändige Individualprojekte. Denn mit Edelstahl, dem für solche Projekte idealen Material, haben wir seit über 25 Jahren Erfahrung. Edelstahl-Schornsteine sind sehr leicht und stellen so eine geringe Baugrund-Belastung dar. Die einzelnen Teile werden in unserem Werk vorgefertigt und montagefertig angeliefert. Schweiß- und Wärmedämmarbeiten sind überflüssig. Die Rohre besitzen eine glatte Oberfläche und garantieren geringe Reibungsverluste. Der runde Durchmesser verringert Turbulenzen bei freistehenden Anlagen.Durch geringe Taupunkt-Unterschreitungszeiten besitzen die Edelstahl-Anlagen eine lange Lebensdauer und lassen sich trotzdem leicht demontieren oder an geänderte Anforderungen und Erweiterungen anpassen.

Anforderungen

 

Auch für besondere Anforderungen sind wir gewappnet: Kragarme, Wandstiele, Stülprohre und Gitterkonstruktionen helfen bei außergewöhnlichen Anforderungen und Belastungen. Im Innenbereich führen wir die Abgasleitung mit unserem System bis an den Abgaserzeuger. Raab bietet Ihnen alles aus einer Hand.

 

 

 

Aktiver Abzweig - Resonator als Abgas-Schalldämpfer für den Lärmschutz bei Heizungsanlagen. Aktivmodul für tiefe Frequenzen, hohe Dämpfungsleistung, Modulbauweise mit flexibler Anpassung zusammen mit reaktivem Resonator.

 

 

 

Mit den zahlreichen Formteilen des Raab Edelstahl-Elementsystems lassen sich gerade im Innenbereich des Gebäudes komplizierte Abgasführungen realisieren.

Standard-Profile

Raab-Rundmast RMA:



Hier sind die Rauchgas-Züge außen am Mast angebaut. Höhen bis zu 25 Meter sind möglich, wahlweise auch mit integrierter Abluft-Führung.

 



Raab-Rundmast RMI:



Bei diesem System sind die Rauchgaszüge in den Mast integriert, auf Wunsch auch mit integrierter Abluft-Führung. Auch hier sind maximal 25 Meter Höhe möglich.

 

 


Raab-Profilträger-Mast PT:



Hier sitzen die Rauchgaszüge an Profilstahl-Konstruktionen und erlauben eine maximale Höhe von 16 Metern.

Beispiel

Heizhaus Hautklinik Leipzig:
Wenig Freifläche und beengte Zufahrtswege verlangten eine exakte Planung vom Raab-Team für die Anlage.